Aktuelles und Veranstaltungen

Nächste Veranstaltung:

 

Wir möchten bei der Einladung der Zwei-UFER-Land Tourismus-Initiative zu einer Sternwanderung auf dem Zwei-Ufer-Land-Panoramaweg am 11.5. folgen. Damit unterstützen wir die Aktion, an der unser GR Norbert Häglesperger massgeblich beteiligt ist. Für mehr Information zu Treffpunkten und Ablauf siehe auch auf der Seite des 2UL ( hier ).

 

Route 4   

                                                                                 

 16:00 Uhr

Thüngersheim

 17:00 Uhr

Badesee Erlabrunn

Oder

 

13:45 Uhr

Thüngersheim Sporthalle

14:30 Uhr

Retzbach

 

Anschluss an Route 1 (endet auch am Badesee)

 

Letzte Veranstaltung:

Winternacht-Weinbergwanderung  am  Sa. 19. Januar 2019

 

Es war wieder ein ganz tolles Erlebnis! Zum Start des neuen Jahres hatte die BürgerBewegung Thüngersheim wieder zu einer aussichtsreichen, winternächtlichen Weinbergwanderung eingeladen. Die Schönheit unseres Maintals und seiner Kulturlandschaft zeigt sich nicht nur in den von Licht und Wärme geprägten Monaten des Jahres, sondern auch in der dunklen Jahreszeit, wenn die Rebstöcke kahl dastehen und der winterliche Vollmond den Nachthimmel erhellt.

Start war bei der Pension Wein-Träume, wo die sich sammelnde Wandergesellschaft von ca. 40 Menschen mit einem Begrüßungsschnaps der Firma Gößwein eingestimmt wurde (Dank an Sandra Fischer). Dann ging es bei rot verglühendem Tageslicht zur Schutzhütte, an der eine kurze Rast mit selbstgemachtem Glühwein  eingelegt wurde (Dank an Koch Norbert Häglsperger). Weiter ging die Wanderung zur Kolping-Kapelle und etwas unterhalb wieder Richtung Thüngersheimer Gemarkung. Ab jetzt wurden Fackeln mitgeführt, die aber eher als Ambiente-Beleuchtung anzusehen waren, denn der Mond stand hell und klar am Himmel und erzeugte lange Schatten der Personen auf dem Boden. Am Michels-Bänkle eröffnete sich dann bei klarem Himmel ein fantastischer Blick auf den im Maintal liegenden Ort. Damit es den Wanderern nicht kalt wurde, gab es erneut heiße Getränke (Dank an Thomas Klähn für die mobile Versorgung). Nach ausgiebigem Genuss des winterlichen Stilllebens ging es talwärts, wo es in den Wein-Träumen von Monika Bauer dann bei sättigender Suppe und Getränken Gelegenheit zum Aufwärmen und miteinander Reden gab. Die Gäste aus Thüngersheim und von außerhalb waren begeistert. Eine Wiederholung im nächsten Jahr ist bereits geplant.

 

Blick vom Michels-Bänkle Richtung Zellingen (oben). Fackelbegleitung durch Michael Roth und Andreas Lehmann (hier im Bild links). Foto: Paul Stumpf.

Unsere letzte Veranstaltung war ein Kommunalpolitischer Dämmerschoppen am 18. November um 19:00 Uhr im Fußballer Heim. Nachdem die thüngersheimer Bürger im Spätsommer mit Meldungen über Verunreinigungen im Trinkwasser aufgeschreckt worden waren und ihr Wasser vom 14.9. bis zum 1.10 abkochen mussten, schien das Thema von hoher Brisanz. Die Geschäftsleiterin des Zweckverbands Fernwasserversorgung Mittelmain (FWM), Frau von Vietinghoff-Schell war mit zwei Mitarbeitern (Herren Brand und Rüger) angereist zu informieren. Thüngersheimer Wasser stammt entweder aus dem Wasserwerk Erlach oder wird über FWF (aus dem Nordbayerischem Ausgleichs- und Verbundsystem) bezogen. Aufgrund der hohen Probenzahl und der vielen analysierten Parameter können wir davon ausgehen, dass unser Wasser ein einwandfreies Lebensmittel ist. Die Fragen der Zuhörer waren kritisch, informiert und konnten zur Zufriedenheit beantwortet werden. Fazit: Zu keiner Zeit hat in Thüngersheim eine akute Gefahr bestanden – das vorsorgliche Abkochgebot hat ein Übriges dazu getan. Am Schluss der Veranstaltung stand 1. Bgm Markus Höfling noch zu allerlei Bürgerfragen Rede und Anwort. Insgesamt eine informative Veranstaltung.

 

Unsere letzte Veranstaltung war wiederum eine völlig unpolitische. Wir haben für circa 30 Kinder ein Open-Air Kino im Ferienprogramm der Gemeinde veranstaltet. Bei Popcorn und Getränk waren die Kinder fröhlich vor der Leinwand. Berichterstattung mit Bild gab es in der Dorfzeitung. Wir danken der Jugendbeauftragten, GRin Veronika Wegner für die engagierte Organisation des Ferienprogramms.

 

Bei erfreulicher Beteiligung war unser Johannisfeuer ein schönes Erlebnis. Es wurde auch wieder kräftig am Lagerfeuer gesungen. Wir werden im nächsten Jahr wieder diesen alten Brauch aufleben lassen. Vielleicht kommen ja noch einige Besucher mehr in den schönen Garten des OGV um mit uns den längsten Tag des Jahres zu begehen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Andreas C. Lehmann